EMAS-Tafel in St. Florian enthüllt

So, 22. 1. 2023: Nach dem 9:30-Uhr-Gottesdienst wurde die „EMAS-Tafel“ zwischen Eingang Florianisaal und Florian-Statue enthüllt und gesegnet.

Seit September 2021 ist unsere Pfarre zur Frohen Botschaft, wie auch die Pfarrgemeinde St. Florian EMAS-zertifiziert (HIER) – EMAS steht für „Eco-Management and Audit Scheme“; es ist ein freiwilliges, offizielles System, an dem sich sowohl Unternehmen als auch andere Organisationen und Einrichtungen der EU-Mitgliedstaaten beteiligen können. Ziel ist die verbindliche Förderung der kontinuierlichen Verbesserung in Nachhaltigkeits- & Umwelt-Bereichen…

Aufgrund des Schneefalls wurde der erste Teil der Feier noch in der Kirche im Rahmen der Sonntagsmesse abgehalten: Gemeindeausschuss-Leiterin Nadja erklärte die wesentlichen Ideen des Umweltprogramms St. Florian und dankte für die Mitarbeit. Nach dem Schluss-Segen wurde vor der Kirche ein Lied gesungen, die Tafel feierlich enthüllt und gesegnet: „Gottes Segen nicht für das Schild, sondern es möge alles Bemühen um eine nachhaltige Förderung der Schöpfung und Eintreten für wertschätzendes Umgang unter Gottes Segen stehen…“, wie Pfarrer Gerald betonte!

… daran soll die Tafel nun erinnern!

Fotos: Manuela Bistricky

Open House – Weihnacht

24-Stunden-Weihnacht in St. Florian

… für junge Leute, die allein nicht feiern können

Schon zum 4. Mal in Folge wurde in der Pfarrgemeinde St. Florian „anders“ Weihnachten gefeiert: Für Jugendliche und junge Erwachsene, die alleine nicht feiern können, waren als Projekt des „open house“ 24 Stunden die Türen geöffnet – im Seitenschiff („Blue-Box“) der Kirche St. Florian:

„Es war ein gemütlicher Abend, an dem miteinander gekocht, gesungen, Film geschaut und viel gelacht wurde“, erzählt Initiatorin Barbara Trobej, die auch zugleich Gemeindeausschussmitglied in St. Florian und Leiterin des pfarrlichen „open house“ ist. „Den Höhepunkt stellte, wie jedes Jahr, eine kleine Bescherung dar. Dank der Weihnachtsaktion ‚Wärme Schenken‘ der Pfarrgemeinde St. Florian, konnten heuer Decken und Schlafsäcke verschenkt werden.“

Einige der jungen Erwachsenen nutzen auch die Möglichkeit im open house zu übernachten – auch in Wien sind für junge Leute genügend Mittel zum Feiern (teils sogar ein Dach über dem Kopf) nicht selbstverständlich; zumindest in dieser Nacht sollte es anders sein!

„Ein rundum gelungener Abend, der nächstes Jahr sicher wieder stattfinden wird“, resümiert Barbara Trobej in einem Rückblick. „Schön, dass Barbara das mit ihrem Team möglich gemacht hat“, erzählt Pfarrer Gerald Gump: „Da wird Weihnachten vom oberflächlichen Fest zu gelebter Wirklichkeit!“

Fotos: Barbara Trobej, Text: Gerald

Danke, liebe Evi: Auf Wiedersehen

Nach über 11 Jahren Dienst als Pastoralassistentin ist für Eveline Czeschka, unserer „Evi“, die Zeit der Pensionierung gekommen – mit einem großen Dank-Gottesdienst am 1. Advent-So, 27. 11. 2022 wurde Gott für die gemeinsame Zeit Dank gesagt – dann auch direkt an Evi.

Den Bericht finden Sie HIER

Initiative StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt:

Alle 4 unserer Pfarrgemeinden sind als Unterstützerin der Initiative beigetreten (vgl. Statement unserer PGR-/GAs-/VVR-/Pastor-Team-LeiterInnen). In St. Florian (wo der einzige Kirchenplatz ist, der in pfarrlichem Eigentum steht) haben wir eine Bank vor der Kirche zur Verfügung gestellt und in diesem Sinne anmalen lassen.

Am Sa, 26. 11. 2022 war darüber ein Kurzbeitrag in der ORF-Fernsehsendung „Religionen der Welt“ (nachzusehen HIER – Beitrag 26. 11. 2022):
Pfarrer Gerald: Man seht darin allerdings von uns nur bei Interviews unsere Kirche als (verschwommenen) Hintergrund, meine „künstlerisch-begabten“ 😊 Hände beim Besprühen und ein Kurzstatement von mir seitens der Pfarre…

(Bericht und Foto: Gerald G.)

Nacht der 1000 Lichter

Mo, 31. 10. 2022 – St. Florian

Am Vorabend des Allerheiligenfestes fand bereits zum 2. Mal in der Sankt-Florian-Kirche eine Aktion im Rahmen der Nacht der 1000 Lichter statt.

Rund 92 Bersucher*innen konnten wir heuer zwischen 21 und 24 Uhr Willkommen heißen. Manche blieben länger, manche kürzer. Die Aktion stand auch heuer unter dem Motto: „Stumme Heldinnen, wenn Beziehungen tödlich enden.“

Veranstalterin Barbara Trobej dazu: Ich bin unglaublich dankbar für diese Aktion und diesen Abend!“

Fotos: Barbara Trobej

Senor de los Milagros – Herr der Wunder

großes Fest unserer Lateinamerikanischen Gemeinde (LAG)

Mit großer Einzugs-Prozession über die Wiedner Hauptstraße, liebevoll geschmückter Kirche und vielen Mitfeiernden wurde am So, 30.10.2022 das Fest Señor de los Milagros eingeleitet: Das größte Fest Lateinamerikas (mit der im Kontinent größten Prozession) ist auch zentrales Ereignis unserer Lateinamerikanischen Gemeinde, die – seit vielen Jahren in St. Florian zu Hause – jeden Sonntag 11:30 Uhr ihren Gottesdienst (in spanischer Sprache) feiert.

„Das Fest hat seinen Ursprung in der Kultur schwarzafrikanischer Sklaven, die ihren Glauben lebten und Gott als großen Befreier feierten“, erzählt der Seelsorger Angelo Mejía Reynoso, der die LAG als Priester schon viele Jahre begleitet.

So wie in der peruanischen Hauptstadt Lima wurde das große Bild des schwarzen, gekreuzigten Christus feierlich herein getragen, Festmesse gestaltet und im Florianisaal lange kulinarisch weitergefeiert.

„Schön, immer wieder auch von unseren Lateinamerikanischen Geschwistern etwas miterleben zu können“, erzählt Pfarrer Gerald: „Unsere bunte Vielfalt in St. Florian macht uns erst richtig ‚katholisch‘!“

Der nächste große Punkt: 2. Adventsonntag, 4. 12. 2022: Die 9:30-Uhr-Messe der St.-Florian-Gemeinde entfällt – „Wir feiern gemeinsam um 11:30 Uhr mit unseren Lateinamerikanischen Geschwistern!“

(Text und Fotos: Gerals Gump)

Erntedank St. Florian

Heuer wurde in St. Florian gleich zweimal Erntedank gefeiert.

Zum Ausklang der Schöpfungszeit fand am 2.10. unsere Erntedank-Schöpfungsmesse statt, diesmal auch wieder mit Kinderkirche in der Sakristei.

Dabei überlegten wir gemeinsam, was die Pflanzen zum Wachsen brauchen, damit wir jetzt im Herbst so wunderbares Obst und Gemüse ernten können: Die Samen brauchen Erde, Wasser und Sonne, damit sie wachsen können. All das hat uns Gott geschenkt, mit einem Lied haben wir gemeinsam Danke gesagt, für die Welt, die Gott uns geschenkt hat.

Da wir auch dieses Jahr leider noch nicht gemeinsam mit dem Kindergarten St. Florian feiern konnten, gab es ein paar Tage später ein eigenes Erntedank-Fest im Kindergarten. Viele Kinder hatten ihr Lieblingsobst oder -gemüse mitgebracht, laut und kräftig wurden die vorbereiteten Lieder gesungen und Danke gesagt für die Schöpfung und die Ernte.

Firmung in St. Florian: So, 12. 6. 2022

14 Jugendliche aus unserer Pfarrgemeinde wurden heute in einem schönen Gottesdienst gefirmt.

Eingeleitet wurde es durch einen stimmungsvollen Gebetsabend – für jeden Firmling wurde einzeln gebetet – einer der berührensten Punkte der ganzen Vorbereitungszeit.

Dann Treffpunkt eine Stunde vor der 9:30-Uhr-Messe zur Einstimmung (schon mit unserem Firmspender Markus Beranek), festlicher Firmgottesdienst mit kräftig gefeiertem JA unserer jungen Leute zu einem Leben aus dem Geist Gottes.

Beim Abschluss der Festmesse wurden auch unsere langjährigen Firmbegleiter Laurenz, Julia und Ludwig (letzter beim Feiern diesmal entschuldigt) speziell bedankt, da sie diesen Dienst mit diesem Firmjahr beendet haben: Vergelt’s Gott für viele, segensreiche Jahre!

Fotos: Michael Leitner

Erstkommunion am So, 22.5.2022

Das diesjährige Motto unserer Kommunion-Vorbereitung der beiden Pfarrgemeinden St. Florian und St. Thekla in St. Florian war: „Ich bin ein Ton in Gottes Melodie“. Mit viel Musik haben unsere 26 Kinder am 22. Mai 2022 ihr großes Fest zusammen mit ihren Familien in der Gemeindemesse gefeiert.  Auch unsere Fürbitten wurden diesmal klangvoll von diversen Musikinstrumenten eingeleitet. In Ruhe haben die Kinder ihre erste Hl. Kommunion empfangen und das Hl. Brot würdevoll verkostet. Nach dem Gottesdienst durften wir mit Gottes Segen noch fröhlich weiterfeiern und das Fest in St. Florian bei Speis und Trank ausklingen lassen.

Fotos: Michael Leitner
Text: Eveline Czeschka